(fs/aa) Unter Speed-Dating versteht man eigentlich zeitlich begrenzte Kurzgespräche zur Partnerfindung. Im Fall des Babenhauser Berufsinformationstags (BIT) von Mittel- und Realschule war der Flirt zwischen Schülern und dem örtlichen Handwerkerring der absolute Renner. Gewinner waren die am BIT beteiligten Firmen sowie die rund 350 Schüler, die so manchen Praktikums- oder sogar Ausbildungsplatz ergattern konnten.

Copy 20of 20BITHandwerkerring 1 1 1

Aus dem kleinen Pflänzchen Berufsinformationstag, das im Jahr 2004 vom damaligen Hauptschulrektor Josef Pfeifer gepflanzt worden ist, wurde inzwischen eine respektable Pflanze. Seit über zehn Jahren organisieren Mittel- und Realschule diese Veranstaltung mittlerweile gemeinsam. Heuer gab es eine Rekordbeteiligung von rund 40 Firmen und berufsbezogenen oder weiterbildenden Schulen. Diese präsentierten zusammen rund 100 Berufsbilder. Mittelschulrektor Wolfgang Ostermann und Realschuldirektor Martin Rister betonten übereinstimmend die Wichtigkeit des Berufsinformationstages. 

Das breite Spektrum teilnehmender Firmen zeige die Wirtschaftskraft im Babenhauser Raum. Dies unterstrich Bürgermeister Otto Göppel ebenso wie stellvertretender Landrat Helmut Koch. Laut Ostermann ist dies für alle Seiten eine sogenannte Win-win-Situation. Die Bandbreite der vorgestellten Ausbildungsberufe reichte von A(ssistent für Ernährung und Versorgung) bis Z(erspanungs-mechaniker), gleichgültig ob im praktischen oder im verwaltungstechnischen Bereich, ob im Handwerk, Dienstleistung oder der Industrie. Und wer nach der Schulausbildung noch weiter lernen will, dem gaben Vertreter weiterführender Schulen, darunter die Fachoberschulen in Krumbach und Memmingen oder das Simpert-Kraemer-Gymnasium, Auskunft. Polizei und Bundeswehr machten ebenso für sich Reklame wie große Firmen wie Grob (Mindelheim), Liebherr (Kirchdorf), Magnet-Schultz (Memmingen) oder Media-Markt (Neu-Ulm). Ein Großteil der führenden Firmen, aber auch zahlreiche Handwerkbetriebe, im Umkreis von rund 30 Kilometern waren beim BIT vertreten. Zudem gab es im Dreiviertelstundentakt Fachvorträge, wobei vielfach ehemalige Schüler des örtlichen Schulzentrums als Moderatoren auftraten. Diese wurden mit Fragen geradezu gelöchert, nicht zuletzt auf der Basis vorher vorbereiteter Fragebögen. Die zukünftigen Auszubildenden nutzten die Chance, sich in den Fachvorträgen oder zwanglosen Gesprächen mit Vertretern von Handel, Handwerk, Dienstleistung und Industrie über ihre Zukunftschancen zu informieren. So entwickelte sich ein äußerst informativer Nachmittag. Als Kompliment für die heimischen Firmen kann die Tatsache gelten, dass auch nach fast drei Stunden die Wissbegier der Schüler immer noch zu spüren war und viele bis zum Schluss ausharrten. Speed-Dating mit dem Handwerkerring - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/illertissen/Speed-Dating-mit-dem-Handwerkerring-id40937891.html

Anschrift

Mittelschule Babenhausen
Pestalozzistraße 7
87727 Babenhausen

Telefon: 08333 923480
Fax: 08333 9234842
E-Mail: mittelschule.babenhausen@t-online.de

Nächste Termine

Keine Veranstaltungen gefunden

Suche

mebis

Logo Schulverband grey

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok